Vom ElektroG bis zur CLP-Verordnung.

Produktverantwortung.

Jetzt kostenlos Infos anfordern!

„Eine weitere Zusammenarbeit im Bereich der arbeitssicherheitstechnischen Betreuung hat sich aufgrund der bisherigen, guten Zusammenarbeit und Betreuung im Rahmen der ISO-Zertifizierung ergeben. Der Berater unterstützt unsere Mitarbeiter/innen als externe Fachkraft für Arbeitssicherheit durch seine fachliche Kompetenz und Beratung, beantwortet Fragen zeitnah und arbeitet verbindlich.“ HEIFO Rüterbories GmbH und Co. KG (49084 Osnabrück)

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer einzelnen Pflichten, welche sich aus der Produktverantwortung ableiten. Angefangen bei Elektro- und Elektronikgerätegesetz bis zum Verpackungsgesetz. Oder von der REACH-Verordnung über die CLP-Verordnung bis hin zu den Sicherheitsdatenblättern.

 

Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)

Mit dem ElektroG werden Anforderungen an die Produktverantwortung festgelegt. Jeder Hersteller ist selbst verpflichtet zu prüfen und zu entscheiden, ob seine Geräte in den Anwendungsbereich des ElektroG fallen. Wir unterstützen Sie hierbei und ermitteln Ihre tatsächlichen Pflichten gemäß ElektroG. Außerdem helfen wir Ihnen bei der Registrierung Ihrer Elektro- und Elektronikgeräte und bei der Auswahl geeigneter Rücknahmesystembetreiber für Ihre Elektroaltgeräte.

 

Verpackungsgesetz (VerpackG)

Das neue VerpackG ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten und die Verpackungsverordnung (VerpackV) abgelöst. Wir bestimmen für Sie Ihre tatsächlichen Pflichten als Hersteller und Händler (Erstinverkehrbringer der Verkaufseinheit aus Ware und Verpackung) gemäß VerpackG und erarbeiten individuelle Rücknahme- und Lizenzierungskonzepte für Ihre Verpackungen. Und natürlich helfen wir Ihnen auch bei der Auswahl geeigneter Rücknahmesystembetreiber.


REACH-Verordnung

Wir unterstützen und beraten Sie bei der Umsetzung der REACH-Verordnung in Ihrem Unternehmen. Dabei kümmern wir uns für Sie um die erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen, die Sicherheitsdatenblätter, die Stoffverwaltung und um die Korrespondenz mit Behörden, Lieferanten und Anwendern.

 

CLP-Verordnung

Die CLP-Verordnung hat zum Teil gravierende Auswirkungen auf die Produktsicherheit Ihrer Produkte. Wir beraten und unterstützen Sie bei der Einstufung Ihrer Produkte, die aus einem Stoff oder einem Gemisch bestehen. Zu dieser Einstufung gehört auch die Erstellung der entsprechenden Sicherheitsdatenblätter.

 

Sicherheitsdatenblätter

Für die fachlich fundierte sowie gesetzeskonforme Erstellung und Pflege von Sicherheitsdatenblättern ist viel Wissen, Erfahrung und Zeit notwendig. Wenn Sie diese Aufgaben nicht selbst leisten können beziehungsweise wollen, dann kann guter Rat von einem Experten teuer werden. Wir beraten und unterstützen Sie dagegen fachmänisch sowie kostengünstig bei der Erstellung und kontinuierlichen Pflege Ihrer Sicherheitsdatenblätter.

Mehr Informationen ...