Stufe 2 der GewAbfV ab dem 01.01.2019.

Administrative Unterstützung.

Jetzt kostenlos Infos anfordern!



Zum 01.01.2019 endet die Übergangsfrist für die Vorsortierung von Abfallgemischen. Ab diesem Datum müssen nicht getrennt gesammelte gewerbliche Siedlungsabfälle einer Vorbehandlungsanlage zugeführt werden, die alle technischen Vorgaben der Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) erfüllt.

 

Die Vorbehandlung kann in einer Anlage oder in mehreren, hintereinandergeschalteten Anlagen erfolgen. Beide Varianten haben zur Folge, dass ein erhöhter bürokratischer und finanzieller Aufwand notwendig sein wird, um diese gesetzlichen Forderungen zu gewährleisten.

 

Unabhängig davon, ob Sie eine Ausnahme in Anspruch nehmen oder nicht, müssen Sie dies gemäß § 3 GewAbfV nachvollziehbar dokumentieren und auf Verlangen der Behörde vorweisen.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei den Dokumentations- und organisatorischen Pflichten sowie bei der Ermittlung, welche Ausnahmen Sie in Anspruch nehmen können, um höhere Entsorgungskosten zu vermeiden. Unsere Dienstleistung umfasst insbesondere nachstehende Punkte:

 

 

Sie benötigen Unterstützung bei der Erfüllung Ihrer Pflichten gemäß Gewerbeabfallverordnung? Nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden, um mit Ihnen gemeinsam alle Details und Fragen zu besprechen. Alternativ steht Ihnen auch Herr Jens Büngel sehr gerne unter Telefon: +49 541 93701 0 oder per E-Mail: jens.buengel@nuc.eu zur Verfügung.